AllgemeinInterviews

Im Gespräch mit Installion

Weniger suchen, mehr erreichen. Das ist die Mission von Installion, die erste digitale B2B-Plattform für Photovoltaik-Installationen. Wir haben mit Till Pirnay von Installion über den Vorteil von digitalen Plattformen und seine liebste digitale Erfindung gesprochen.

Hallo Till, danke, dass Du Dir die Zeit für uns nimmst. Stell Dich und Dein Unternehmen einmal vor?

Ich bin Till Pirnay und einer der Geschäftsführer von Installion. Installion ist der erste Online-B2B-Marktplatz spezialisiert auf professionelle Vermittlung von Photovoltaik-Montagekapazitäten von Profis für Profis sowie dessen Aufbau.

Unser Fokus liegt auf einem schmalen Produktportfolio im Bereich erneuerbare Energien, welches wir auf ein starkes Netzwerk aufbauen. Damit sind wir branchenführend. Bundesweit sind wir der erste digitale Montagebetrieb, was uns unsere datengetriebene Plattform ermöglicht. Unsere Vision ist es, dem rückwärtsgewandten fossilen Zeitalter ein Ende zu setzen, indem wir durch die schnellere Montage von erneuerbaren Energien Projekte für die Energiewende vorantreiben.

Welche Vorteile hat ein digitale Plattform gegenüber einem Netzwerk im echten Leben?

Ohne einer digitale Plattform wäre unser Unternehmen nicht existent. Denn wir nutzen einen virtuellen Speicherplatz zur schnelleren und erfolgreichen Vermittlung von Auftragnehmern und Auftraggebern. Wenn es also keine digitale Plattform in unserem Arbeitsbereich gäbe, stünden Auftraggeber wieder vor der Herausforderung, Auftragnehmer aktiv zu suchen, sie anzusprechen und deren Kapazitäten zu erfragen. Wir bieten mit einer digitalen Plattform eine Übersicht über diese Informationen und eine größere Erfolgschance zum letztlichen Bau der PV-Anlagen.

Wie nimmst Du die Einstellung von Traditionsunternehmen gegenüber digitalen Veränderungen wahr?

Pauschal kann ich das nicht sagen. Es ist durchwachsen. Manche Traditionsunternehmen sind digitaler als man denkt, wie beispielsweise das Unternehmen “Zwilling”. Bei den Automobilisten hingegen merkt man jetzt schon, wie sie durch die fehlende Digitalisierung immer weiter nach hinten fallen.

Was ist Deine liebste digitale Erfindung?

Mich begeistert Zapier. Dieses Tool ist in der Lage, Analysen zu tätigen und selbst Taten folgen zu lassen, ohne dass ich eingreifen muss. Es sagt mir höchstens, was ich zusätzlich machen sollte anknüpfend an dieser Analyse. Es fasziniert mich, welch wichtige Rolle ein Tool in einem Unternehmen spielen kann.

Tags

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close